Das Emblem

der Deutschen Leukämie-Forschungshilfe - Aktion für krebskranke Kinder konnte freundlicherweise von einer früher gegründeten britischen  Elterninitiative übernommen werden. Es kann als Symbol der psychosozialen Situation angesehen werden, die durch eine Erkrankung an Krebs und Leukämie ausgelöst wird:

Um ein erkranktes Kind, um einen inneren Kreis, haben sich weitere Kreise gelagert, eine Blume ist entstanden,

Symbol dafür, daß ein an Leukämie oder an Organkrebs erkranktes Kind Mittelpunkt einer hilfswilligen und hilfsfähigen  Gemeinschaft werden muß, soll es die Krankheit ertragen können,

Symbol auch dafür, daß aus einem solchen Elend unter sorgender und warmherziger Zuwendung auch etwas Gutes und  Wundervolles werden kann: Fühlbare menschliche Nähe, Besserung, Verkraften der Therapiebelastung, in vielen Fällen Heilung.